Muay Thai – Thaiboxen in Mettmann

Muay Thai - Thaiboxen bei Kingzora Gym in Mettmann

Muay Thai ist thailändischer Traditionssport und einer der härtesten Kampfsportarten der Welt Vermutet wird, dass das Muay Thai aus dem Süden Chinas nach Thailand gebracht wurde. Thailändische Soldaten wendeten Muay Thai gegen Ihre Gegner an. 1560 wurde es zum Nationalsport in Thailand. Das Muay Thai ist dem Kickboxen ähnlich, wenn gleich noch effektiver. Im Muay Thai sind zusätzlich zu den Tritten und Fausttechniken auch noch Ellbogen- und Kniestösse erlaubt, dies macht das Muay Thai besonders im Nahkampf sehr effektiv. Aus diesem Grund gilt Muay Thai seit Hunderten von Jahren bis heute als eine der härtesten Kampfsportarten überhaupt.

Das Muay Thai Training besteht aus einer Aufwärmphase incl. Gymnastik, die Kampftechniken werden erst im Schattenboxen, später mit Partner, Schlagpolster und an Sandsäcken geübt. Konditionstraining, Partnerdrills, Sparring für die Fortgeschrittenen und abschließend eine Abwärmphase.

Kinder Kickboxen in Mettmann

Kinder Kickboxen bei Kingzora Gym in Mettmann 1024x768

Kickboxen Kindertraining

Kickboxen ist eine einstiegsfreundliche Kampfsportart für Kinder, weil Treffer im Sparring und auf Wettkämpfen durch Schutzausrüstung abgemildert werden. Das Training verbessert Kraft, Ausdauer und Reaktion. Wenn es notwendig wird, können Kinder die gelernten Kampftechniken zur Selbstverteidigung einsetzen.
Warum fallen Kinder willkürlicher Gewalt oft zum Opfer?
Der Alltag von Kindern wird immer häufiger von Bewegungsarmut geprägt. Das liegt zum einen daran, dass der Schulsport einen immer geringeren Stellenwert einnimmt und zum anderen an der zuhause vorgelebten Bewegungslosigkeit. Computer und Spielekonsolen, für die es mit wenigen Ausnahmen nur Spiele im Sitzen gibt, tun ihr übriges. Die Konsequenzen der Bewegungsarmut sind erheblich: Übergewicht, Haltungsschäden, Konzentrationsstörungen und mangelndes Selbstbewußtseinn, was sich in der Körperhaltung wiederspiegelt.

Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen mit gebeugtem Gang und nach vorne fallenden Schultern besonders oft Opfer von willkürlicher Gewalt werden. Dieses Phänomen macht auch vor Kindern und Jugendlichen keinen Halt. Das fängt schon bei den üblichen Raufereien unter Kindern an und geht hin bis zu Erpressung mit Gewaltandrohung.

Kinder können mit Kickboxen willkürlicher Gewalt entgegenwirken

Regelmäßiges Kickboxen Training führt bei Kindern zu vielen positiven Effekten. Die Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit wirkt Muskelschwund und Haltungsschäden entgegen und führt zu einem aufrechteren Gang, der Selbstsicherheit ausstrahlt. Schultern und Brust werden breiter, das Erscheinung eines typischen Opfers verschwindet.

Die Techniken erlauben eine wirkungsvolle Selbstverteidigung. Ziel beim Kickboxen ist vor allem die Vermittlung, wann der Einsatz der Techniken moralisch und ethisch vertretbar ist. Kickboxen ist nicht dazu gedacht, andere besser verprügeln zu können, sondern die eigene körperliche Gesundheit und die von anderen in Ausnahmesituationen zu schützen. Gegengewalt darf immer nur das letzte Mittel sein, wenn eine gütliche Einigung mit Worten versagt oder situationsbedingt keinen Sinn macht.

 

 

K1 Kickboxen in Mettmann

K1 Kickboxen bei Kingzora Gym in Mettmann

Kickboxen ist eine systemübergreifende Kampfsportart, die ihren Ursprung in den USA hat und Mitte der 70er Jahre seinen Einzug in Deutschland hielt. Wie der Name schon sagt, verbindet es das Schlagen (aus dem Boxen) und das Treten (aus asiatischen Sportarten) zu sinnvollen Kombinationen. Aus den verschiedensten Stilen wurden Tritte entnommen und verbessert, in manchen Kickboxarten sind sogar Würfe und Feger integriert worden. Durch die Fusion zwischen den Fausttechniken und den Fußtechniken ist Kickboxen zu einer der effektivsten Kampfsportarten der Welt geworden. Kickboxen ist aber auch ein sportlich fairer Wettkampf nach festen Regeln, der ein hohes technisches Können, eine gute

Kondition und eine ausgereifte Kombinationsfähigkeit sowie Spontanreaktion erfordert.

Es ist für Damen und Herren gleichermaßen geeignet. Bei Wettkämpfen im Kickboxen ist eine vorgeschriebene Schutzausrüstung immer Pflicht. Im Vollkontakt werden je nach Regeln auch Lowkicks eingesetzt, welche aus dem Muay Thai übernommen wurden.

OBEN